ASDROAdvanced & Specialized Drone Solutions

High-Tech Geophysics für eine effiziente Vermessung, Inspektion
und fachspezische Bewertung von Oberflächen und Untergründen.

ASDRO erhält DBU Förderung

ASDRO erreicht einen weiteren Meilenstein und sichert sich eine Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur Weiterentwicklung der Drohnen-Geomagnetik. Das Vorhaben wird fachlich und finanziell gefördert. Drohnen von ASDRO sollen in Zukunft auf zwei drittel der DBU Naturerbe Flächen zum Einsatz kommen.

Das DBU Naturerbe ist verantwortlich für 71 Flächen des Nationalen Naturerbes mit insgesamt 70.000 Hektar, die langfristig für den Naturschutz gesichert werden. Bei diesen Liegenschaften handele es sich überwiegend um ehemalige Militärübungsplätze. Auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen wurde auch mit scharfer Munition geübt. „Diese möglichen Altlasten im Boden erschweren uns den Naturschutz teilweise erheblich“, so Josef Feldmann, DBU Abteilungsleiter Stab und Prokurist bei der gemeinnützigen Tochtergesellschaft DBU Naturerbe. Durch erfolgreiche Tests auf den Truppenübungsplätzen der DBU konnte ASDRO diese Problematik buchstäblich entschärfen. Die Methode könne auch Kommunen und anderen Besitzern altlastverdächtiger Flächen zugutekommen. Vor allem dort, wo der Flächenbedarf für Siedlungen, Verkehr, Land- und Forstwirtschaft hoch ist, seien schnelle Verfahren gefragt.

Link zur DBU Pressemitteilung: https://www.dbu.de/123artikel38656_2362.html